Frischer Wind mit neuem Cheftrainer

Claudio Rubini ist seit dem 1. Oktober neuer Hauptverantwortlicher Trainer
des DJK SC 1974 Hochheim e.V.
Sein Co-Trainer bleibt der bisherige Verantwortliche Hicham Bouazza.

Nachdem die DJK-Mannschaft sich im Keller der Tabelle wiederfand,
war ein Führungswechsel unumgänglich.

So wurde man in Wiesbadener Kreisen bekannten Claudio Rubini fündig.

Mannschaftlich gesehen ging man im 3. Spiel unter seiner Leitung mit
Einem 3:0 gegen Sulzbach II vom Platze.
Auch am vergangenen Sonntag in Kelkheim ließ man einem glänzend
aufgelegten Torwart Björn Schäfer – der die Sturmversuche der Kelkheimer
mit mehreren Glanzparaden zu Nichte machte-.
So verpuffte das Anrennen, nach der 1:0 Führung in der 2. Min. durch Costa
vergebens.
Das 2:0 in der 19. Min. durch Jockel war schon sehenswert ! – Volley im
Fünfmeterraum ! –
Beruhigende und aufmunternde Worte in der Kabine ließen sich die DJK-ler
gestärkt wieder durch eine kompakt stehende Abwehrreihe mit einem
sicheren Rückhalt durch TW Schäfer.
Zum 3:0 lochte Tarik Rahmani – der zuvor um den Torwart herumtänzelte –
ein.
Krönender Abschluss setzte der trotz heilendem Nasenbeinbruches stark
aufspielenden S. Benyahya das 4:0 in der 80. Min.

Bleibt zu hoffen, dass Rubini’s Handschrift – die klar zu erkennen war –
weiterhin zum Erfolg führt.

Zum Einsatz kamen:

Björn Schäfer, Kamil Urbaniak, Denny Fassbender, Mansur Jamali,
Hicham Bouazza, Hicham El Allaoui, Soufian Benyahya, Konstantinos
Voultsopoulos, Tobias Dressler, Christian Jockel, Tarik Rahmani,
Dugagjim Avdullahaj, Stefan Mann und Dimitros Voultsapoulus

Beim Heimspiel am kommenden Sonntag dem 30. Oktober – 15°° Uhr
gilt es die Erfolgserie fortzusetzen. Über zahlreiche Zuschauer würden
sich Mannschaft und Verein sehr freuen.

Schreibe eine Antwort